DAAD-Förderung für Stipendiaten aus Belarus, Georgien, Moldau, Ukraine

19.10.2014

Der DAAD hat dem Institut für Osteuropäisches Recht aus Mitteln des Auswärtigen Amtes bis zu 15 Stipendien für Studierende und Doktorandinnen/Doktoranden aus Belarus, Georgien, Moldau und der Ukraine zu einem Studien- und Forschungsaufenthalt an der CAU von bis zu 3 Monaten bewilligt. Im Zentrum des Aufenthalts wird eine Studierenden- und Doktorandenkonferenz über Legal Aspects of the EU Association Agreements with Georgia, Moldova, Ukraine in the Context of the EU Eastern Partnership Initiative (Rechtliche Aspekte der EU-Assoziierungsabkommen mit Georgien, Moldau und der Ukraine im Kontext der Östlichen Nachbarschaftsinitiative der EU) stehen. Nähere Informationen im Institut bei Herrn Nazar Panych.